Schaluppen sind Segelboote mit einem einzigen sehr großen, relativ nahe am Bug gelegenen Mast, die mit zwei Segeln geführt werden: einem Großsegel und einem Vorsegel. Das Vorstag hält das Vorsegel. Je nach Segelform und -größe spricht man entweder von Fock oder Genua. Die Mastposition ist das wichtigste Merkmal, um eine Schaluppe von anderen Segelbooten zu unterscheiden. Normalerweise werden Schaluppen aus übereinander montierten Holzplatten erbaut.

Schaluppen sind üblicherweise sehr schnelle Boote, da ihre Segelfläche im Verhältnis zur Größe des Boots sehr groß ist. Aufgrund ihrer sehr einfachen Takelung sind sie zudem überaus wendig. Vor dem Wind erreichen sie ein beachtliches Tempo, sie sind aber auch dafür ausgelegt, optimal gegen den Wind fahren zu können. Aufgrund ihres geringen Tiefgangs und ihrer Wendigkeit können Schaluppen geschickt durch Binnengewässer und Korallenriffe fahren und waren daher in der Vergangenheit bei Schmugglern äußerst beliebt, zumal sie andere Schiffe schnell einholen konnten.