Ihr Boot verkaufen

Es dauert nur einige Minuten und ist kostenlos

Inserieren Sie jetzt Ihr Boot »

Die Vorteile eines Inserats auf iNautia.de

Visitantes

Mehr als 450.000 Personen besuchen monatlich iNautia.de, um ihr nächstes Boot zu suchen.

5 sencillos pasos

In 5 einfachen Schritten können Sie eine völlig neue Anzeige mit unserer Website erstellen.

Europa

Ihre Anzeige wird in 7 Sprachen angezeigt und potentielle Käufer in ganz Europa werden sie ansehen.

Jetzt starten

Inserieren Sie Ihr Boot auf iNautia.de, der schnellsten und einfachsten Art und Weise, um Ihr Neu- oder Gebrauchtboot zu verkaufen.

Veröffentlichen Sie Ihre Anzeige

So verkaufen Sie Ihr Boot - Der vollständige Leitfaden von iNautia

Alles, was Sie wissen müssen um den Verkauf Ihres Boots erfolgreich abzuschließen. Wir gehen auf alle wichtigen Punkte ein – von der Entscheidung, Ihr Boot zu verkaufen bis hin zum Abschluss des Geschäfts.

Der Moment ist gekommen, Sie denken sich: "Ich muss mein Boot verkaufen! Aber wo soll ich anfangen? Was muss ich veranlassen?"

In diesem Leitfaden, womöglich dem umfassendsten, den Sie finden können, erklären wir Ihnen, wie Sie Ihr Boot erfolgreich verkaufen.

Das Boot vorbereiten

Die Vorbereitung des Bootes für den Verkauf ist einer der wichtigsten Schritte. Wenn alles vorbereitet wurde, ist der Verkaufsprozess unkomplizierter und Sie werden sich das Boot leisten können, das Sie sich so sehr wünschen.

Die Dokumente zusammenstellen

Für jeden Verkauf ist es unerlässlich, dass die Unterlagen Ihres Bootes vollständig und auf dem letzten Stand sind. Die Verkäufer werden sich wahrscheinlich nach der Vorgeschichte des Boots, früheren Besitzern, Unfällen, Reparaturen und dem derzeitigen Zustand erkundigen. Daher sollten Sie einen Ordner mit allen Unterlagen über das Boot zusammenstellen um das Vertrauen des Käufers zu gewinnen. Dies hinterlässt einen guten Eindruck und beweist, dass Sie sich gut um das Boot kümmern.

Bereiten Sie alle Dokumente vor und haben Sie sie bei Besuchen und Besichtigungen zur Hand. Sie werden Ihnen jedoch auch beim Erstellen der Anzeige hilfreich sein, wozu wir gleich kommen werden.

Die Vorbereitung der Bootsunterlagen ist ein wesentlicher Schritt

Reinigung des Bootes

Eine gründliche Reinigung ist wahrscheinlich einer der Punkte, die sich am meisten auf den Verkaufspreis auswirken werden. Ein sauberes und gut gepflegtes Boot wird selbstverständlich einen höheren Preis erzielen. Die Käufer möchten sich mit einem Boot identifizieren können, das sie kaufen, und sehen es sich gerne an, als wäre es bereits ihr eigenes. Stellen Sie sicher, dass alles entfernt wird, was nicht zum Verkauf steht und dass keine Klamotten, Küchengeschirr oder Schwimmwesten herumliegen und Platz in Anspruch nehmen.

Putzen Sie das Boot gründlich von oben bis unten durch – alles, was Sie in den letzten Jahren nicht reinigen konnten oder wollten: Fettrückstände, Öl, usw. Die Ecken müssen makellos sein. Pflegen Sie die Oberflächen und informieren Sie sich, wie Sie Holz, Kunststoff und Chrom zum Glänzen bringen. Polieren Sie es blitzblank und bringen es wieder zum Strahlen. Es ist wichtig, dass das Boot angenehm riecht, damit sich jeder Käufer auf seinem potentiellen neuen Boot wohl und geborgen fühlt.

Reparaturen

Es ist Zeit zu entscheiden, was Sie vor dem Verkauf reparieren lassen müssen oder wollen und welche Reparaturen Sie nicht mehr übernehmen werden. Außerdem müssen Sie beschließen, ob Sie den Käufer über diese Details informieren möchten oder müssen.

Jede Reparatur muss dokumentiert werden, damit sie der nächste Besitzer überprüfen und verstehen kann, wenn irgendetwas passieren sollte.

Reparaturen, insbesondere solche, die sehr ins Auge fallen, werden beim Festlegen des Preises eine entscheidende Rolle spielen. Ein Boot in perfektem Zustand wird immer zu einem höheren Preis verkauft. Es ist wichtig, jede einzelne Reparatur zu berücksichtigen und sie bei der Berechnung des Verkaufspreises mit einzubeziehen.

Garantien

Haben Sie wichtige Garantiescheine, die Sie vorbereiten sollten um Sie dem nächsten Besitzer zu übergeben? Auch um sie in der Verkaufsanzeige zu erwähnen ist es wichtig, die entsprechenden Rechnungen beizulegen und, wenn Sie kürzlich neue Teile oder Einrichtungen beschaffen haben, die Garantiescheine und Handbücher für den Käufer aufzubewahren.

Alle Garantien parat zu haben und dem Käufer Garantiescheine und Anleitungen für den Motor oder das neue Navigierungssystem anbieten zu können wirkt sich in der Regel positiv auf die Verkaufsverhandlungen aus.

Einen Preis festlegen

Es ist nicht einfach, einen Preis für etwas festzulegen, das Sie so lange begleitet hat und für Sie einen hohen sentimentalen Wert besitzt. Der Preis ist beim Kauf eines Bootes oder Segelschiffs einer der wichtigsten Faktoren. Wenn der Preis sehr hoch ist, wird den Käufer verschrecken und er wird keinen Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Wenn der Preis jedoch zu niedrig erscheint, wird sich der Nutzer fragen, ob das Boot nicht irgendein Problem oder versteckte Mängel aufweist.

Was ist der Marktpreis Ihres Boots?

Eine der Dinge, die Sie tun können um den Marktpreis Ihres Boots zu ermitteln, ist es mit anderen Booten desselben Typs zu vergleichen. Suchen Sie gleiche oder ähnliche Boote und fokussieren Sie sich auf die wichtigsten Faktoren:

  • Modell
  • Seriennummer
  • Motor
  • Innenraum und Extras
  • Baujahr

Bei iNautia können Sie beispielsweise alle gebrauchten Boote filtern und so die Boote finden, die ihrem am ähnlichsten sind. Vergleichen Sie die Preise um sich eine Vorstellung über den Preis zu verschaffen, den Ihr Boot erzielen könnte.

Marke, Modell, Länge, Baujahr und das Land, in dem sich das Boot befindet, sind Details, die Sie beim Festlegen des Preises unbedingt berücksichtigen sollten.

Wie Sie einen Preis für Ihr Boot festlegen

Wir behandeln alle Faktoren, die den Preis beeinflussen, zum Beispiel, eine gründliche Dokumentation der Wartungsarbeiten bereitzuhalten. Die wichtigsten Elemente, die eine Preiserhöhung beim Bootsverkauf rechtfertigen, sind folgende:

  • Dokumentieren Sie alle Wartungen des Boots
  • Decken Sie das Boot im Winter und bei Nichtnutzung ab
  • Reinigen Sie das Boot regelmäßig und konsequent
  • Befolgen Sie in jedem Fall die Anweisungen des Schiffsbauers
  • Überprüfen Sie den Mast und/oder den Motor alle 6 Monate und ersetzen Sie defekte oder verschlissene Teile

Ihr Boot inserieren

Bilder anfertigen

Fotos sind äußerst wichtig! Die Bilder Ihres Boots sind seine Visitenkarte. Es wird viel schwieriger sein, Ihr Boot zu verkaufen, wenn die Fotos des Boots nicht gut sind, das steht fest. Darüber hinaus wird dies auch Auswirkungen auf den Verkaufspreis haben. Möglicherweise wird ein potentieller Käufer dennoch das Boot besichtigen, aber trotzdem ist es wichtig, ein wenig Zeit und Aufwand zu investieren um gute und qualitativ hochwertige Fotos zu erstellen, um das Interesse zu wecken.

Die Bilder ziehen die Aufmerksamkeit der Besucher an

Beachten Sie, dass die Fotos, die Sie Ihren Anzeigen hinzufügen, auf den verschiedenen Ergebnislisten angezeigt werden. Daher ist es elementar, zu entscheiden, welche Sie für Ihre Anzeige verwenden möchten.

Das Hauptfoto

Das erste Foto, also das Bild, das an erster Stelle angezeigt wird, hat am meisten Bedeutung. Viele der Portale im Internet zeigen ein Foto des Boots zum Verkauf an, weshalb man dieses sehr gründlich aussuchen sollte. Wir empfehlen Ihnen, einen kleinen Versuch zu machen und das Bild wöchentlich auszutauschen und die Resultate zu vergleichen um herauszufinden, welches Foto am meisten Besucher auf die Anzeige locken konnte.

Wählen Sie die Fotos gut aus: ein Bild sagt mehr als tausend Wörter

Texte und Beschreibung der Verkaufsanzeige für Ihr Boot

Um Ihr Boot erfolgreich zu verkaufen ist es sehr wichtig, dass Ihre Anzeige effektiv ist. Potentielle Käufer sehen sich dutzende Anzeigen im Internet an, daher ist es zu empfehlen, sich ein wenig Zeit zu nehmen um eine vollständige und hochwertige Anzeige zu erstellen.

Außer den wesentlichen Merkmalen des Boots:

  • Marke
  • Modell
  • Baujahr
  • Zustand: Neu/Gebraucht

Fügen Sie alle Details hinzu, die Sie Ihnen geeignet erscheinen. Je mehr Information Sie über das Boot preisgeben, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, das Interesse der Käufer auf sich zu ziehen. Die Beschreibung der Anzeige muss sehr vollständig und einzigartig (nicht von einer anderen Webseite kopiert) sein, damit die Suchmaschinen Ihre Anzeige besser positionieren.

Es gibt auch Tricks um mehr Besucher auf Ihre Anzeigen zu locken. Einer der wichtigsten ist, im Titel der Anzeige Keywords oder Stichwörter zu verwenden. Beim Erstellen der Anzeige müssen Sie sich in den Nutzer, der ein Boot sucht, hineinversetzen und die Anzeige aus seiner Perspektive begutachten. Was würde er suchen? Welche Suchwörter würde er eingeben?

Sobald Sie Ihre Anzeige veröffentlicht haben, wie sie in den Ergebnislisten aussieht. Finden Sie sie interessant? Würden Sie Ihre Anzeige selbst anklicken?

Technische Daten

Sie können Ihre Anzeige erweitern und verbessern indem Sie technische Informationen hinterlegen, die für den Käufer wertvoll sein könnten. Wenn ein erfahrener Seefahrer auf Ihre Anzeige stößt, kann er somit alle Informationen bekommen, bevor er mit Ihnen Kontakt aufnimmt. Dies erhöht die Qualität der Kontakte, die Sie erhalten werden und hilft dem potentiellen Käufer zudem dabei, eine Entscheidung zu treffen.

Bewerbung der Anzeige

Nachdem Sie Ihre Anzeige erstellt haben, ist es sehr wichtig, sie zu bewerben. Mehr Werbung = mehr Besucher.

Teilen Sie sie in Social Media, auf Ihrem Blog (wenn Sie einen haben) oder einfach nur auf Instagram (sicherlich haben Sie schon vorab ein Konto angelegt).

Sie können eine kurze E-Mail an Ihre Kontakte senden und sie informieren, dass Sie dieses Boot verkaufen. Fügen Sie den Link Ihrer Anzeige hinzu und bitten Sie sie, ihn zu teilen. Bestimmt werden Sie viele Ihrer Freunde unterstützen.

Stellen Sie Ihr Boot vor

Verwaltung der Anfragen

Es ist wichtig, dass Sie beim Verkauf Ihres Boots ab dem Moment, in dem Ihre Anzeige auf den verschiedenen internationalen Listen und Portalen veröffentlicht wurde, regelmäßig online und verfügbar sind. Potentielle Käufer aus der ganzen Welt werden Ihre Anzeige mit hochwertigen Fotos, allen technischen Daten und einem guten Preis sehen.

Es ist sehr wichtig, schnell zu antworten

Wenn die Anfragen allmählich ankommen, ist es höchste Priorität, schnellstmöglich zu antworten. Wenn sich ein Käufer für Ihr Boot interessiert, dann lassen Sie ihn nicht entwischen und antworten Sie ihm sofort. Minimieren Sie das Risiko, dass es sich der Käufer anders überlegt, stellen Sie sicher, dass ihm Ihr Boot in Erinnerung bleibt und antworten Sie ihm noch vor Ihren Konkurrenten.

Besuche für die Besichtigung Ihres Boots vereinbaren

Sie haben die Benachrichtigungen der potentiellen Käufer empfangen. Es ist Zeit, Besuche zu vereinbaren damit der Käufer das Boot begutachten und eine Testfahrt unternehmen kann. Am besten planen Sie diese Besuche sehr gut und so lange im Voraus um alles Notwendige vorbereiten zu können.

Testfahrt mit Ihrem Boot

Die Testfahrt ist für beide Seiten sehr wichtig. Es ist entscheidend, dass der Käufer die Chance bekommt, die Funktionstauglichkeit des Boots zu überprüfen und ihm zu beweisen, dass Sie bei der Beschreibung des Boots in Ihrer Verkaufsanzeige transparent und präzise waren.

Nehmen Sie sich für die Testfahrt die notwendige Zeit, fokussieren Sie sich auf den Käufer und versuchen Sie, sich in ihn hineinzuversetzen. Der Käufer wird etwas Zeit benötigen, um das Boot zu inspizieren, sich die Mängel anzusehen oder einfach nur um die Fahrt zu genießen.

Bewahren Sie Ruhe und bleiben Sie weiterhin offen. Beantworten Sie alle seine Fragen so genau wie möglich. Geben Sie dem Käufer mit Ihren Antworten alle für ihn relevanten Informationen. Zeigen Sie ihm die Bootsunterlagen und zeigen Sie ihm alle Funktionen sowie Änderungen, die Sie vorgenommen haben.

Lassen Sie dem Käufer ein wenig Freiraum und informieren Sie sich zuvor über seine Erfahrung. Überlassen Sie Ihm bei der Fahrt das Steuer, wenn Sie erachten, dass er das Boot führen kann und die nötige Erfahrung sowie die hierfür notwendigen Scheine besitzt.

Ihr Boot verkaufen

Einen Preis aushandeln

Wir sind kurz davor, den Verkauf abzuschließen. Nehmen wir an, der potentielle Käufer ist wirklich interessiert und hat sich dazu entschieden, unser Boot zu kaufen. Es ist Zeit einen Preis zu verhandeln. Man könnte sagen, Sie haben schon eine Entscheidung getroffen, Sie wissen schon, was Sie für Ihr Boot möchten, aber da Sie schon fast ein Experte im Bootsverkauf sind, haben Sie auch daran gedacht, dass der Käufer versuchen wird, über den Preis zu verhandelt, den Sie in Ihrer Anzeige angegeben haben.

Um die Dinge zu vereinfachen ist es wichtig, darauf vorbereitet zu sein. Es gibt mehrere Verhandlungsstrategien oder, aus der Sicht des Käufers, Strategien um eine Minderung des Kaufpreises zu erzielen. Nachdem Sie bei der Testfahrt ein wenig Zeit mit dem potentiellen Käufer verbracht haben und seine Reaktionen beobachtet haben während Sie ihm Ihr Boot gezeigt haben, können Sie sich ein Bild von seinem Profil machen.

Außerdem kennen Sie die Stärken und Schwächen Ihres Boots sehr gut und können abschätzen, mit welchen Argumenten der Käufer versuchen könnte, den Kaufpreis zu senken. Manche Käufer versuchen, den Preis zu senken, indem Sie zum Beispiel zuerst auf die elektronische Ausstattung des Boots zu sprechen kommen. Sie können die Elektronik nicht etwa wegen ihrer Funktionalität kritisieren, sondern weil es zum Beispiel nicht ihr bevorzugtes System ist, oder die Marke, die sie üblicherweise nutzen, usw.

In diesem Fall haben Sie zu entscheiden, ob Sie die elektronische Ausstattung behalten, den Preis anpassen oder nicht. Wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie in Ihrer Anzeige bereits angegeben hatten, welche Ausstattung im Preis enthalten ist und ob die Möglichkeit besteht, sie auszuwechseln oder zu entfernen, lassen Sie sich von eventuellen negativen Bemerkungen, die zustande kommen könnten um den Preis zu drücken, nicht beeinflussen.

Sofern dies in Ihrer Anzeige nicht angegeben war, kann es in manchen Fällen dennoch ratsam sein, sich auf den Umtausch oder die Entfernung der Elektroinstallation einzulassen – möglicherweise hat sich der Käufer in ein bestimmtes System oder eine Marke vernarrt.

Besser kein Geschäft als ein schlechtes Geschäft

Setzen Sie sich ein Limit. Es ist nur ein gutes Geschäft, wenn beide Seiten zufrieden sind. Legen Sie also einen Mindestpreis fest. Wenn Sie glauben, dass Sie kein gutes Geschäft machen, verkaufen Sie Ihr Boot besser nicht. Besser kein Geschäft als ein schlechtes Geschäft.

Abschluss des Verkaufs

Nach dem letzten Handschlag mit einem Käufer muss der Verkauf noch abgeschlossen werden, was immer ziemlich viel Papierkram erfordert. Wenn Sie bereits wissen, was benötigt wird und alles vorab planen, ist die Übertragung des Eigentums Ihres Bootes jedoch wenig mehr als eine Formalität. Sie sollten die Unterlagen vorbereiten, die Sie dem Käufer übergeben müssen (einschließlich des Kaufvertrags), die Bootsversicherung kündigen und die Verkaufsanzeigen abschalten bevor Sie das Boot seinem neuen Besitzer überreichen.

Haben Sie noch Fragen?

Besuchen Sie unsere Website www.inautia.de